Skip to content

Ankündigung: IT-Tage 2017

SpeakerbuttonAuch in diesem Jahr werde ich wieder bei den Frankfurter IT-Tagen mit einem Vortrag vertreten sein. Unter der Überschrift Gutes SQL – schlechtes SQL (Tipps & Tricks aus 20 Jahren Erfahrung mit dem Microsoft SQL Server) werde ich anhand von zahlreichen Praxisbeispielen zeigen, wie man besser lesbaren, schnelleren, robusteren oder einfach besseren T-SQL Code schreibt.

Details zum Vortrag sowie der genauen Termin sind hier zu finden:
https://www.ittage.informatik-aktuell.de/programm/2017/gutes-sql-schlechtes-SQL/

Diese Session findet im Rahmen der IT-Tage, der Jahreskonferenz des Fachmagazins „Informatik Aktuell“ im Kongresshaus der Messe Frankfurt statt.

Das komplette Programm der IT-Tage 2017 gibt es hier:
https://www.ittage.informatik-aktuell.de/programm/

 

Advertisements

Ankündigung: BASTA! 2017

BASTA_2017_Speakerbutton_ContentAd_41042_v2Vom 25. bis 29. September feiert die BASTA! in Mainz ihr 20-jähriges Jubiläum. Da dies ziemlich genau auch der Zeit entspricht, die ich mich mit dem Microsoft SQL Server befasse, werde ich passend dazu am Donnerstag, dem 28.09.2017 von 17:00 bis 18:00 Uhr dort einen Vortrag zum Thema „Gutes SQL – schlechtes SQL (Tipps & Tricks aus 20 Jahren Erfahrung mit dem Microsoft SQL Server)“ halten.

Dabei werde ich anhand von zahlreichen Praxisbeispielen zeigen, wie man besser lesbaren, schnelleren, robusteren oder einfach besseren T-SQL Code schreibt.

Details zum Vortrag: https://basta.net/dataaccess-storage/gutes-sql-schlechtes-sql-tipps-tricks-aus-20-jahren-erfahrung-mit-dem-microsoft-sql-Server

Die BASTA! läuft wie gewohnt ganze 5 Tage wovon am Pre-Conference-Day (Montag) und Post-Conference-Day (Freitag) ganztägige Workshops angeboten werden, während der Rest der Konferenz mit kürzeren Vorträgen aus verschiedenen Bereichen rund um .NET, Windows und Javascript gefüllt ist. Neu ist dabei die Dauer der Vorträge, die diesmal von bisher 75 auf 60 Minuten gekürzt wurde, damit noch mehr interessante Themen in den 3 Tagen der Hauptkonferenz untergebracht werden können.

Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es auf der offiziellen Veranstaltungs-Website: http://www.basta.net

SQL Server 2017 Release Candidate verfügbar

Seit kurzem ist der erste Release Candidate für SQL Server 2017 verfügbar.
Die meisten der neuen Features wie beispielsweise die Unterstützung von Graphendatenbanken oder Python für Datenanalysen sind sehr speziell, so dass sie sicherlich nur einen kleinen Teil der Nutzer betreffen. Und auch die Möglichkeit, SQL Server jetzt auf Linux laufen zu lassen ist sicherlich nichts für jedermann.
Von den neuen Optimierungen, die unter der Überschrift „Adaptive Query Processing“ zusammengefasst sind, dürfte jedoch ziemlich jeder profitieren und das ohne Änderung einer einzigen Codezeile. Lediglich durch Setzen des Kompatibilitätsmodus der Datenbank auf 140 (= SQL 2017) wird die neue Engine aktiv, die effizientere Ausführungspläne für Abfragen erstellen soll. Das geschieht unter anderem dadurch, dass die Speicherzuteilung für bereits gespeicherte Pläne bei wiederholter Verwendung weiter optimiert wird. Weiterhin gibt es den neuen Adaptive Join-Operator, der Aufgrund der gelieferten Zeilenanzahl zur Laufzeit entscheidet, ob ein Hash oder Nested Loop Join effektiver ist. Wie groß der damit erzielte Performance-Gewinn in der Praxis tatsächlich sein wird, bleibt sicherlich abzuwarten, aber der Ansatz klingt soweit schon mal sehr vielversprechend.

Weitere Infos und Download:

Steht bereits SQL Server 2017 in den Startlöchern?

Microsoft erhöht offensichtlich weiterhin die Schlagzahl bei der Veröffentlichung von neuen SQL Server Releases. Mittlerweile steht für die nächste Version wohl auch der Name fest: SQL Server 2017 (Ein gewagter Zug, wenn man bedenkt, dass wir schon mitten im genannten Jahr stecken.)
Generell stellt sich die Frage, ob diese neue Version die Anwender nicht sogar eher verunsichert. Schließlich haben die meisten Unternehmen noch nicht auf SQL Server 2016 umgestellt und schon wird die nächste Version angekündigt.
Wenn man die Features ansieht, scheinen sich die Neuerung aber vor allem auf alternative Plattformen (Linux, Mac, Docker) und weitere Programmiersprachen zur Analyse (neben R wird nun auch Python unterstützt) zu beziehen. Grundlegende Änderung an der Engine selbst werden nicht genannt, so dass das Update für die zahlreichen Unternehmen, die einen SQL Server auf Basis von Windows Server nutzen, bisher scheinbar nicht viel Neues bringt. (Je nachdem wann das finale Produkt erscheint, kann sich das natürlich auch noch ändern.)
Weitere Infos sowie die Möglichkeit, eine Preview-Version herunterzuladen gibt es unter dem folgenden Link: https://www.microsoft.com/en-us/sql-server/sql-server-2017

Neues Buch: Datenbankentwicklung lernen mit SQL Server 2016

Diesen Monat ist bei O’Reilly mein neues Einsteigerbuch zur Datenbankentwicklung mit SQL Server 2016 erschienen. In dem Buch wird in 18 Kapiteln Schritt für Schritt in die Entwicklung von SQL Server Datenbanken eingeführt, wobei auch die grundlegenden Administrationsthemen wie beispielsweise Rechtevergabe und Sicherung/Wiederherstellung von Datenbanken nicht fehlen. Das Ganze wird am Beispiel von SQL Server 2016 Express gezeigt, ist jedoch auch ohne Änderung auf alle größeren Editionen von SQL Server anwendbar.

Datenbankentwicklung lernen mit SQL Server 2016

Robert Panther
Datenbankentwicklung lernen mit SQL Server 2016
Der praxisorientierte Grundkurs
O’Reilly
456 Seiten (Broschur)
ISBN: 978-3-96009-041-0
Preis: € 29,90 inkl. MwSt.

Weitere Infos:
Buchinfo bei O’Reilly/dpunkt.Verlag
Infos & Bestellmöglichkeit bei Amazon.de

Nach der Konferenz ist vor der Konferenz

Die SQL Server Konferenz 2017 in Darmstadt ist vorbei. Dabei gab es wieder zahlreiche interessante Vorträge aus allen Bereichen rund um die Microsoft Data Platform. Wer meinen eigenen Vortrag zum Thema „SQL Server kostenlos (aber nicht umsonst)“ verpasst hat, hat noch einmal diese Woche bei der BASTA! in Frankfurt die Möglichkeit (genau genommen am Mittwoch von 16:15-17:30) zu hören und sehen, wie man (natürlich legal) ohne Lizenzkosten möglichst viel aus dem aktuellen SQL Server herausholen kann.

SQL Server Konferenz 2017

Ankündigung: BASTA! Spring 2017

basta_se_2017_speakerbutton_contendad_38675_v3Auch auf der diesjährigen Spring BASTA! bin ich wieder mit einem eigenen Vortrag aus dem SQL Server-Umfeld dabei.
Und zwar werde ich am Mittwoch, dem 22.02.2017 von 16:15 bis 17:30 über die Möglichkeiten berichten, die von den lizenzfreien Editionen von SQL Server geboten werden. Um dies abzurunden werden dabei auch ein paar Drittanbietertools kurz vorgestellt.

Details zum Vortrag: https://basta.net/session/sql-server-kostenlos-aber-nicht-umsonst

Die BASTA! läuft wie gewohnt ganze 5 Tage wovon am Pre-Conference-Day (Montag) und Post-Conference-Day (Freitag) ganztägige Workshops angeboten werden, während der Rest der Konferenz mit meist 75-minütigen Vorträge aus verschiedenen Bereichen rund um .NET, Windows und Javascript gefüllt ist. Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es auf der offiziellen Veranstaltungs-Website: http://www.basta.net